Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen


1. Allgemeines - Geltungsbereich
2. Vertragsschluss
3. Eigentumsvorbehalt
4. Vergütung
5. Gefahrübergang
6. Gewährleistung
7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung
8. Datenschutz
9. Schlussbestimmungen


1. Allgemeines - Geltungsbereich

1.1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Alpen-Antiquariat Ingrid Koch und unseren Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

1.2. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen wir in Geschäftsbeziehung treten, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer i. S. d. Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen wir in Geschäftsbeziehungen treten und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Kunde i. S. d. Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

1.3. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Vertragsschluss
2.1. Vertragsschluss bei direkt an uns gerichteten Bestellungen zur Versendung:
Bei direkt an uns per Telefon, Fax, email gerichteten Bestellungen, die durch Versendung der Ware an Sie ausgeführt werden sollen, senden wir Ihnen spätestens innerhalb von 2 Tagen eine Bestätigung über die Verfügbarkeit der Ware und die anfallenden Versandkosten..
2.2. Vertragsschluss über von uns genutzte Verkaufsplattformen
Bei Bestellungen über die von uns genutzten Verkaufsplattformen antiquariat.de, Booklooker und Buchfreund erklären Sie verbindlich Ihr Vertragsangebot. Hierbei wird die Bestellung dadurch ausgelöst, dass Sie die von Ihnen zum Kauf ausgewählte Ware in den elektronischen Warenkorb legen und nach Bestätigung unserer AGBs und der Widerrufbelehrung den Button "Zahlungspflichtig bestellen" oder "Jetzt kaufen" (oder ähnlich eindeutige Formulierungen) anklicken.
Der Kaufvertrag bei Bestellungen über diese Verkaufsplattformen kommt dadurch zustande, dass wir das in Ihrer Bestellung liegende Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags durch eine gesonderte Auftragsbestätigung annehmen. Die Auftragsbestätigung erhalten Sie spätestens nach 2 Tagen, nachdem Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist.

3. Eigentumsvorbehalt

3.1. Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

3.2. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziff. 2 und 3 dieser Bestimmung vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen.

3.3. Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuveräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrags ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.

4. Vergütung

4.1. Der angebotene Preis ist bindend. Der Preis ist in Euro angegeben und enthält die gesetzliche Umsatzsteuer. Beim Versendungskauf versteht sich der Preis zuzüglich der Versandkosten; diese sind bei Bestellungen aus unserem Internetangebot oder über die von uns genutzten Verkaufsplattformen bei jedem Artikel gesondert angegeben. Der Versand der Ware erfolgt grundsätzlich gegen Rechnung, Vorausrechnung bleibt jedoch vorbehalten. Der Kunde kann die Rechnung durch Barzahlung, überweisung oder über den Bezahldienst PayPal begleichen.
4.2. Der Kunde verpflichtet sich, den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug.

5. Gefahrübergang

5.1. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf mit der übergabe der Ware auf diesen über.

5.2. Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Unternehmer über. Der übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.

6. Gewährleistung

6.1. Verbraucher haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

Bei Unternehmen leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

6.2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, oder ist diese aufgrund der Eigenarten der bestellten Ware nicht möglich, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung oder Vergütung (Minderung), Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) oder Schadensersatz statt der Leistung verlangen. Wählt der Kunde Schadensersatz statt der Leistung, so gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß § 7 Ziff. 1 und 2. Bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.

6.3. Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

6.4. Die Gewährleistung für Verbraucher beträgt für gebrauchte Waren ein Jahr ab Ablieferung der Ware, für neue Waren gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist. Die Gewährleistungsfrist für Unternehmer beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht, wenn uns grobes Verschulden vorwerfbar ist sowie im Falle von uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden. Unsere Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.


7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung

7.1. Wir haften außer bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nur, wenn und soweit unseren gesetzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, ist unsere Haftung auf den Schaden begrenzt, der bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbar war.

7.2 Der vorgenannte Haftungsausschluss bzw. Beschränkung gelten nicht, sofern und soweit wir bestimmte Eigenschaften zugesichert oder Garantien ausgesprochen haben. Sie gelten ferner nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Falle zwingender gesetzlicher Vorschriften.

8. Datenschutz

8,1 Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten ggf. an unsere Hausbank weiter. Eine Weitergabe Ihrer Daten an sonstige Dritte oder eine Nutzung zu Werbezwecken erfolgt nicht. Mit vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Kaufpreiszahlung werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht. Wir sichern unsere Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich. Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

8.2. Die Firma w+h GmbH ist zur Datenverarbeitung beauftragt. Hierzu existiert ein gültiger Auftragsdatenverarbeitungsvertrag gemäß der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Firma w+h GmbH speichert hierzu Ihre Daten unter anderem in der Fakturierungssoftware, im Online-Bestellverwaltungs- und Trackingsystem (Order-Control) und bei der automatischen Verarbeitung von Marktplatzbestellungen.

9. Schlussbestimmungen

9.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

9.2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

9.3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

9.4 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr

USt.-Id.Nr. DE 129818567

Verwendete Abkürzungen

Abb.
Anstr.
Aufl.
Bd./Bde.
ber.
Br.
best.
dek.
EA
erh.
Ex.
fb.
Gebr.Sp.
ger.
H
Hrsg.
hrsg.
Ill.
ill.
Jb.
Jg.
Kt./Kn.
lam.
Ln.
Ldr.
Lin.
Abbildungen
Anstreichungen
Auflage
Band/Bände
berieben
Broschur
bestoßen
dekorativ
Erstausgabe
erhalten
Exemplar
farbig
Gebrauchsspuren
gering
Halb-
Herausgeber
herausgegeben
Illustration(en)
illustriert
Jahrbuch
Jahrgang
Karte(n), Karton
laminiert
Leinen
Leder
Linson
m.
nw.
O.
o.J.
o.O.
Pl.
o.Pag.
Pp.
pr.
rep.
S.
SA.
SchU.
Sk.
St.a.T.
St.a.V.
St.a.VT.
sw.
Tab.
tw.
V.
Wid.
Zeichn.
zr.
z.T.
Zt.
mit
neuwertig
Original-
ohne Jahr
ohne Erscheinungsort
Plastik
ohne Seitenzahlen
Pappband
Privat
repariert
Seite(n)
Separatabdruck
Schutzumschlag
Skizze(n)
Stempel auf Titel
Stempel auf Vorsatz
Stempel auf Vortitel
schwarz/weiß
Tabelle(n)
teilweise
Vorsatz
Widmung
Zeichnung(en)
zahlreich(e)
zum Teil
Zeit

Alpine Vereine

AVS
CAI
DAV
DSV
DuÖAV
GaB
ÖAK
ÖAV
ÖTK/ÖTC
SAC/CAS
SAT
SSAF
TVN
Alpenverein Südtirol
Club Alpino Italiano
Deutscher Alpenverein
Deutscher Skiverband
Deutscher und Österreichischer Alpenverein
Gesellschaft alpiner Bücherfreunde
Österreichischer Alpenklub
Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Touristenklub
Schweizer Alpen-Club
Società Alpinisti Tridentini
Schweizerische Stiftung für Alpine Forschungen
Touristenverein Naturfreunde

Bibliographien

Perret
Yakushi
Guide des livres sur la montagne et l’alpinisme (1977)
Catalogue of the Himalayan Literature (3. Aufl. 1994)